redinet - zur Startseite
StartseiteDrucken Empfehlen HaftungsausschlussImpressum
25. 07. 2017
http://www.redinet.de/?id=135

Willkommen bei der REDINET Burgenland GmbH, dem Strom- und Gasnetzbetreiber im Raum Zeitz.

Wir bringen Energie in hoher Qualität zu Ihnen!

Wichtige Informationen für Anlagenbetreiber zum Markt­stamm­da­ten­re­gis­ter

Mit dem Marktstammdatenregister (MaStR) soll ein umfassendes behördliches Register des Strom- und Gasmarktes aufgebaut werden, das von den Behörden und den Marktakteuren des Energiebereichs (Strom und Gas) genutzt werden kann. Für viele energiewirtschaftliche Prozesse stellt der Rückgriff auf die Stammdaten des Marktstammdatenregisters eine deutliche Steigerung der Datenqualität und eine Vereinfachung dar. Viele behördliche Meldepflichten können zukünftig durch die zentrale Registrierung vereinheitlicht, vereinfacht oder ganz abgeschafft werden. Die gesetzliche Grundlage findet sich in § 111e und § 111f EnWG.

Die Arbeiten am Webportal des Marktstammdatenregisters konnten leider nicht rechtzeitig abgeschlossen werden. Daher sind die Meldepflichten nach der MaStRV folgendermaßen zu erfüllen:

  1. EEG-Anlagen und deren meldepflichtigen Genehmigungen werden wie bisher über das Anlagenregister und das PV-Meldeportal erfasst. Dafür gilt die neue Monatsfrist ab Inbetriebnahme oder ab Erteilung der Genehmigung (bisher: drei Wochen).
  2. Daten, die nach der MaStRV eingetragen werden müssen, aber nicht eingetragen werden können, müssen nachgetragen werden, wenn das Webportal dies ermöglicht.
  3. Die Registrierung von KWK-Anlagen mit einer Inbetriebnahme ab dem 1. Juli 2017 erfolgt nach der über diesen Link zugänglichen Beschreibung.
  4. Die Übernahme der Verantwortung für die Daten der Bestandsanlagen ist noch nicht möglich. Die Frist für die Übernahme dieser Daten endet am 30. Juni 2019.
  5. Sonstige Registrierungen von Marktakteuren und Behörden sind erst mit Start des Webportals möglich. Sämtliche Meldungen nach der MaStRV müssen nach der Inbetriebnahme des Webportals nachgeholt werden.

Das Schreiben, das die Netzbetreiber den Anlagenbetreibern bei den Jahresendabrechnungen für die Jahre 2017 und 2018 beifügen müssen, wird zur Verfügung gestellt, wenn das Webportal zur Verfügung steht.

Die angekündigten Schnittstellen stehen ebenfalls noch nicht zur Verfügung.

Die Bundesnetzagentur bittet die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, die sich aus der verspäteten Verfügbarkeit des Webportals ergeben.

Es werden selbstverständlich keine Bußgeldverfahren für Verzögerungen eingeleitet, die sich aus der verspäteten Verfügbarkeit des Webportals ergeben.

geplanter Inbetriebnahmezeitpunkt des MaStR lt. Bundesnetzagentur ist im Herbst 2017.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Bundesnetzagentur.

Zur Anmeldung im Marktstammdatenregister.