Auf dieser Selbstablesekarte finden die Kunden einen personalisierten QR-Code. Mit diesem Code besteht die Möglichkeit, die Zählerstände ganz einfach im Online-Kundenportal über das Smartphone oder den PC mitzuteilen. Selbstverständlich können die Zählerstände auch auf der zugesandten Karte eintragen und uns diese, kostenfrei, per Post zurückgesandt werden. Aufgrund der verschärften Corona-Situation bitten die Stadtwerke von persönlichen Kontakten abzusehen.

Um eine reibungslose Jahresverbrauchsabrechnung zu gewährleisten, müssen alle Zählerstände der Sparten Strom und Gas sowie Wasser bis spätestens zum 13. November 2020 übermittelt sein. Bei einigen schwer zugänglichen Wasserzählern wird es zusätzlich ein neues Verfahren geben. Bei diesen knapp 200 Wasserzählern, vorwiegend in Schächten, setzt das Unternehmen auf die Möglichkeit der Fernauslesung. Dort werden ab November bereits neue Zähler installiert. In Zukunft sollen die Wasserzähler im Netzgebiet sukzessive im Rahmen des turnusmäßigen Zählertausches auf das neue Verfahren umgestellt werden.